Baufortschritt WP Werndlstraße

April 2017


Kat: Unternehmen

NEUE JOBS bei Green Energy...

Bewerbungen jederzeit willkommen.


Kat: Allgemeine News

Wohnpark Steyrdorf fertiggestellt

Wohnungen bezugsfertig


Kat: Unternehmen

GREEN ENERGY PROJECTS für den öffentlichen Bereich

Green Energy ist Ihr verlässlicher Partner für Bauvorhaben und Sanierungsprojekte  im öffentlichen Sektor (HKLS, Elektro). Wir verfügen über solide Erfahrung in der korrekten, zielgerichteten Bearbeitung von Ausschreibungen und verwenden ausschließlich hochwertige Komponenten mit guter Ausfallssicherheit und langer Lebensdauer. Dadurch ist eine Ersatzteilversorgung bei Erweiterungsarbeiten oder im Servicefall über einen langen Zeitraum hinweg gegeben.

Sowohl Planung als auch Ausführung werden von verlässlichen, technisch versierten Ansprechpartnern begleitet.

FÜR SIE IM EINSATZ: Energiekostensenkende Straßenbeleuchtungs-Umrüstung auf LED-Basis

Um ihren Stromverbrauch und anfallende Energiekosten zu reduzieren, hatte sich die über 6.600 Einwohner zählende, oberösterreichische Marktgemeinde Garsten im Jahr 2013 entschlossen, einen Großteil ihrer Straßenbeleuchtung auf umweltschonende LED-Technologie umzustellen. Aus diesem Grund wurde ein Contracting zur Energieoptimierung mit Philips Austria und dem Schwesterunter- nehmen von Green Energy Projects als Partner für die Ausführungsarbeiten vereinbart.


Kosteneffiziente LED-Straßenbeleuchtung

235 Leuchten ersetzt
Energietechnik Bogner, die Schwesterfirma von Green Energy Projects wurde mit der Umsetzung der LED-Umrüstung beauftragt. Mittlerweile wurden haben wir die kompletten Sanierungsarbeiten in problemloser Zusammenarbeit mit allen Beteiligten zur vollsten Zufriedenheit der Gemeinde abgeschlossen. Konkret konnten wir im Rahmen des Projekts 195 alte Kandelaber-Leuchten im Gemeindegebiet durch energiesparende LED-Leuchten der Luma-Serie von Philips ersetzen. Außerdem wurden weitere 40 Stück so genannter Langfeld-Leuchten im Bereich der Hauptstraße durch Luma LED-Leuchten getauscht.

Intelligentes Energiemanagement
Dabei gründet die Energieersparnis des Projekts nicht nur auf dem Einsatz von LED-Technologie mit deutlich verringertem Stromverbrauch, sondern auch auf einer zeitlich gesteuerten Verfügbarkeit. Konkret wird das Lichtniveau der Straßenbe- leuchtung in der Zeit von 23.00 Uhr bis 5.00 Uhr früh auf 50% der Nennleistung abgesenkt. Somit kann man in Zeiten geringer Straßennutzung weitere Energie einsparen, verhindert gleichzeitig aber während der Nachtstunden völlige Dunkelzonen und damit ein potenzielles Sicherheitsrisiko.

22 Tonnen CO2 oder fast 78.000 kWh
Die durch uns erneuerten Leuchtmittel verschaffen der Gemeinde gegenüber der bisherigen Lösung eine jährliche Energieersparnis von 78%. In absoluten Zahlen ausgedrückt beträgt diese Jahresersparnis beeindruckende 77.718 kWh, was einem verringerten, äquivalenten CO2-Ausstoß von 22 Tonnen entspricht.

Finanzierung durch Kostenreduktion
Diese Zahlen verdeutlichen, dass alleine durch die deutliche Kosteneinsparung eine Finanzierung der für die Umrüstung anfallenden Kosten möglich gemacht werden konnte. Darüber hinaus wurde die Gemeinde bei diesem Projekt vom Land Oberösterreich mit Fördermitteln unterstützt.

Bildquellen: Philips Austria